Dienstag, 26. Mai 2015

Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Klappentext

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… Dies ist der erste Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout.

Rezension


Vorweg muss ich sagen, ich habe noch nie dieses Genre gelesen, nicht einmal Twilight, somit war Obsidion für mich eine ganz neue Erfahrung von der ich Positiv überrascht war.


Jennifer L. Armentroud hat einen wunderbaren Schreibstil wie ich bereits bei anderer ihrer Werke feststellen durfte, ich war von der ersten Seite an drin, konnte es kaum mehr aus der Hand legen und hatte es somit binnen 2 Tagen durch.

Die Protagonisten wurden von J. Lynn 1A beschrieben sodass ich auch absolut keine Probleme hatte sie mir vorzustellen.
Das Katz und Maus Spiel zwischen Katy und Deamon ist natürlich nichts neues für mich, langweilig wurde es jedoch nie!
Die Wesen um die es geht waren mir gänzlich Neu, ich hatte weder darüber gelesen noch Filme gesehen, was es umso spannender machte es gemeinsam mit Katy herauszufinden!
Ich kann das Buch wirklich wärmstens empfehlen und kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht!